Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden

Leitbild

:

LB-Schulleitung

IKG-Banner
Verantwortung der Schulleitung
Die Schulleitung des Isolde-Kurz-Gymnasiums trägt die Verantwortung dafür, dass die Schule die ihr von der Gesellschaft über die Organe der Landesverfassung übertragenen Aufgaben zur Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler erfüllt. Sie übernimmt dabei die Verantwortung für eine zweckmäßige und an den Menschen orientierte Ausgestaltung des gesetzten Auftrags und des geltenden Schulrechts.
Verantwortung für die Schüler
Die Schulleitung trägt insofern Verantwortung für die Schüler, als sie an der Schule
  • eine möglichst gute Atmosphäre zu erreichen anstrebt, die das schulische Arbeiten, den schulischen Erfolg und ein gelingendes Miteinander fördert;
  • für sicheres Rechtshandeln durch die Lehrerinnen und Lehrer sorgt, welches Ungleichbehandlung der Schüler vermeidet und die Möglichkeiten des Schulgesetzes zur Förderung der Schüler nutzt;
  • sich um die Umsetzung des Bildungsplans kümmert, da das hier Aufgeführte Grundlage für eine erfolgreiche Fortsetzung der Ausbildung nach dem schulischen Abschluss ist;
  • den Schülern Tätigkeitsfelder an der Schule ermöglicht, welche die Entwicklung der selbstverantwortlichen Schülerpersönlichkeit unterstützen.
Verantwortung gegenüber den Eltern
Gegenüber den Eltern trägt die Schulleitung insofern Verantwortung, als sie
  • die besondere Eltern-Kind-Beziehung achtet;
  • im Sinne der Erziehungspartnerschaft und im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Eltern überall, wo es sich empfiehlt, und nicht nur, wo es die Rechtsvorschriften erfordern, einbindet;
  • den Informationsfluss zwischen Schule und Elternhaus fördert, insbesondere dann, wenn bei einem Schüler größere Leistungs- oder Verhaltensdefizite auffallen;
  • im Bedarfsfall den Eltern Lösungswege und Unterstützungsmöglichkeiten nennt.

Verantwortung gegenüber den Lehrern

(intern)